Canon EOS 500d. Wie kann ich das Display benutzen.. und nicht immer duch das 'Loch' gucken?! HILFE

Amar Möllmann

Sie können jederzeit durch die Anzeige lesen. Normalerweise sage ich dir, wofür ich das Display verwende, damit du in verschiedenen Situationen die gleichen Dinge sehen kannst. Ich sage dir immer, durch welche der "Löcher" auf dem Bildschirm du hindurchsehen kannst. Ich sage dir auch, wie das "Loch" genannt wird. Und wie auch die anderen "Löcher" genannt werden. Ich schreibe auch viel über das "Hacken" des Displays und wie man die Farben ändert, aber nie mit dem Namen der Kamera. Das ist nicht einfach! Und man kann das Display nicht immer lesen, also muss ich auch meine Gedanken über die Farben äußern.

Diesmal mache ich einen kleinen "Hack". Vor kurzem wurde ein neuer Bildschirm für den Leica M8 angekündigt. Es wird "Holografisches Display" genannt. Das bedeutet, dass es verschiedene Farben im Film erzeugen kann, die mit einem hohen Kontrast angezeigt werden. Ich habe noch nie versucht, ein holografisches Display zu erstellen, aber ich möchte es versuchen. Hier ist der originale M8 LCD-Bildschirm von vor ein paar Jahren. Ich muss sagen, es ist immer noch gut, nur keine Schärfe mehr. Ich denke, ich kann es besser, also werde ich es versuchen. Ich weiß ein wenig über die Entwicklung des M8, also werde ich versuchen, es für den originalen M8 zu tun. Dieses Projekt ist für mich ein Experiment, um den besten Weg zu finden, ein holografisches Display in SLR-Kameras zu erstellen. Aber ich werde nicht alle möglichen Kombinationen testen können und muss akzeptieren, dass meine Testbilder möglicherweise nicht perfekt sind. Die Idee dieses Beitrags besteht darin, zu demonstrieren, wie man ein 3D-Hologramm erstellt, und zu zeigen, wie die verschiedenen Komponenten und Parameter des Displays funktionieren.

Die Hauptkomponenten für ein 3D-Hologramm sind: 3D-Oberfläche (die eine flache oder gebogene sein kann) - diese bildet die Oberseite oder Seite des Hologramms sowie das Hologramm selbst. Das Hologramm besteht aus: Holographische Linse. Das Objektiv ist in diesem Fall eine spezielle Art von 3D-Kamera (ähnlich einer holographischen Linse), die mit einem speziellen Objektiv ausgestattet wurde, um auf ein 3D-Objekt zu fokussieren. Das Bild wird dann auf die Oberfläche der holographischen Linse projiziert. Dies ist sehr wohl beeindruckend, vergleicht man es mit Auxiliary Kabel. Ein Projektionsverfahren (in diesem Fall 3D-Spiegel) wird verwendet, um das Bild auf die holographische Oberfläche zu übertragen. Ein Projektor. Der Projektor ist eine Lichtquelle, die das Hologramm auf eine Oberfläche projiziert, die von einer Lichtquelle beleuchtet wird. Es gibt viele Arten von 3D-Projektionsgeräten und die verschiedenen sind in ihrer Funktion unterschiedlich. Meiner Meinung nach ist eine holographische Linse eine sehr gute Wahl für diese Art von Projekt. Ich werde auf die Vor- und Nachteile all dieser Arten von Projektionsgeräten eingehen. Die verschiedenen Arten von 3D-Spiegeln lassen sich in zwei Hauptgruppen unterteilen, die laserbasierte Projektion und die spiegellose Projektion. Die laserbasierte Projektion (Laserstrahl) wird verwendet, wenn die Projektionsvorrichtung ein Laser ist, ähnlich wie eine Kamera, und der Projektor ein Laserlichtstrahl ist. Im Kontrast zu Spiegelreflexkameras Test ist es folglich merklich ökonomischer. Das Licht wird vom Projektor und der Lichtquelle in eine präzise Richtung abgestrahlt.